Auf geht’s zum 11. Pfettrachtaler Lauf am 20. Oktober – ein Muss für alle Lauf- und Mountainbikebegeisterten

Am Samstag den 20. Oktober ist es wieder soweit: Schirmherr Kreis- und Marktgemeinderat Willi Gürtner wird den Startschuß für den 11. Pfettrachtaler Lauf geben.

Die Veranstaltung wird mit seinem einmaligen Flair weibliche wie männliche Walker, Läufer und Mountainbiker abermals in seinen Bann ziehen. Knapp 600 Sportler haben beim letzten Lauf 2010 teilgenommen, und auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter Läufer und Biker der verschiedensten Altersklassen. Breitensport gemischt mit Spitzenleistungen machen diese Veranstaltung aus und geben jedem, ob Amateur oder Profi, die Möglichkeit, seine ganz eigene Herausforderung zu suchen.

Start und Ziel der verschiedenen Kategorien befindet sich jeweils auf dem Gelände des SC Pfettrach!

Die Mountainbiker machen den Anfang

Um 10:00 Uhr wird der Mountainbike Trail gestartet, wobei hier je nach eigenem Anspruch 20 oder 40km gefahren werden können. Die Teilnehmer begeben sich auf den 20km Rundkurs durch die Wälder und Höhenzüge des Pfettrachtals, wobei der Rundkurs für die „Langstreckler“ zweimal zu absolvieren ist. Alle Altersklassen sind willkommen. Helmpflicht gilt für alle Teilnehmer .

Anmeldeschluß für die Teilnahme am Mountainbike Trail ist Freitag, 19.10.2012 um 18.00 Uhr.

Die Laufwettbewerbe starten am Nachmittag

Den Anfang machen die Kinder- und Jugendwettbewerbe.

Ab 13:00 Uhr werden die Bambiniläufe über 400m (bis Jhrg. 06) und 800m (bis Jhrg. 01) auf dem Sportgelände gestartet. Der Startschuss für den Jugendlauf über 2000m für die Jahrgänge von 1993 bis 2000 erfolgt um 13:30 Uhr.

Ab 14.00Uhr starten die Erwachsenen und auch hier stehen den Läufern und Walkern mehrere verschiedenen Streckenlängen zur Verfügung. Alle Strecken sind offiziell vermessen und auch die Zeitnahme erfolgt erstmals professionell über Fußtransponder.

Nach den Halbmarathon-Läufern(innen), die mit 21,1km die längste Strecke der Laufwettbewerbe absolvieren, fällt um 14.20Uhr der Startschuss für 10 bzw. 5,5km. Die Strecke durch dass wunderschöne Pfettrachtal zwischen Altdorf, Pfettrach und Furth bietet durch leichte Steigungen für jeden Teilnehmer eine Herausforderung, ist aber auf jeden Fall auch für Freizeitsportler geeignet.

Auch als Walker kann man sich den Streckenanforderungen stellen. Kurz nach den Halbmarathonläufern fällt der Startschuss auch für die 9,5km im Nordic Walking (ca. 14.05Uhr).

Streckenposten und Verpflegungsstände sorgen bei den einzelnen Laufstrecken richtungsweisend bzw. wasserspendend für eine optimale Versorgung der Teilnehmer. Auch für die Biker gibt es vor Ort ausreichend Gelegenheiten, die Kraftreserven aufzutanken. Die Veranstalter haben also auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut, um den Sportlern die besten Voraussetzungen zu bieten, die eigene Höchstleistung abzurufen.

Jeder Teilnehmer bekommt nach Überquerung der Ziellinie ein T-Shirt, was die Belohnung für Schweiß und Überwindung ist, zudem aber auch den im Vordergrund stehenden olympischen Gedanken „Dabei-sein ist alles“ deutlich machen soll. Es gibt also keine Verlierer.

Die Gesamtsieger der einzelnen Disziplinen erhalten zudem Pokale (Jugend) und Preisgelder bzw. Präsentkörbe. Die genauen Auflistungen entnehmen Sie bitte den Informationen auf unserer Internetseite sc-pfettrach.de.

Auf dieser Seite finden Sie zudem unsere Online-Anmeldung und zusammengefasst nochmals die genauen Daten der einzelnen Startgruppen und Strecken.

Wer die Strecke noch kennenlernen will kann sich noch spontan beim Schnupperlauf am Samstag, 13.10. ein Bild davon machen. Treffpunkt um 15 Uhr am Sportgelände des SC Pfettrach.

Familienspaß auch abseits der Strecken

Wer sich selbst nicht sportlich betätigt kommt trotzdem auf seine Kosten. Im Start-/Zielbereich hält sie Stadionsprecher Bepp Helmrich kurzweilig auf dem Laufenden, was sich auf der Strecke ereignet. Die Kleinsten sind beim Kinderschminken und auf der Hüpfburg bestens versorgt. Der Losstand der Kinderkrebshlfe sorgt für Spiel und Spannung mit der Möglichkeit, einen guten Zweck zu unterstützen. Unsere vielen Helfer versorgen alle Gäste den ganzen Tag mit Getränken und Herzhaftem vom Grill und aus der Gulaschkanone. Wir freuen uns auf jeden Gast, der unser Event mit seiner Anwesenheit bereichert und den Sportlern für ihre Leistung auf diese Weise seine Hochachtung zollt. Übrigens: Parkplätze sind ausreichend in Sportplatznähe vorhanden!

Impressionen von der Klaus Fischer Fussballschule

Ende August gastierte die Klaus Fischer Fussballschule beim SC Pfettrach (siehe Artikel).

Die über 40 teilnehmenden Kinder trainierten drei Tage lang unter der professionellen Leitung von Ex-Nationalspieler Klaus Fischer mit seinem Trainerteam und hatten dabei jede Menge Spaß. Hier einige Impressionen.

Kabarettabend mit Da Bertl & i am 30. November

Der SC Pfettrach präsentiert am Freitag den 30. November um 20 Uhr das bekannte
Kabarettduo „da bertl und i“ mit ihrem Programm „Ois für d’Katz“ in Altdorf im Bürgersaal.

Vielfach hausfrauenerprobte Low-Fat-Diäten und revolutionäre, geteleshoppte Fitnessgeräte
versprechen uns alltäglich den finalen Knick in der persönlichen Abspeckkurve und
den Einstieg in eine steile Karriere als Vorher-Nachher-Fotomodell, während uns
allnächtlich hellsichtige Kartenleger die Wiedergeburt der Oma im Körper des hauseigenen
Meerschweinchens bestätigen.
Die schleichende Verwandlung des Fernsehens zur Dauercastingshow ermutigt den Deppen in
uns allen in seinem Bestreben talentfrei berühmt zu werden ohne jemals arbeiten zu müssen,
vorausgesetzt man aktiviert allmorgendlich und markengetreu seine Abwehrkräfte mit einem
proidiotischen Joghurtdrink.
Ist das wirklich „Ois für d´Katz“? Diese Frage stellen sich DA BERTL UND I in ihrem
nagelneuen Bühnenprogramm, zumindest da beisst die Maus keinen roten Faden ab. Die
beiden Rottaler Kabarettisten gehen mit ihren bekannten und neuen Figuren, mit ihren
Instrumenten und ihrer Musik durch die angebotsschwangeren Gänge des Supermarktregals,
durch das geld- und geltungsumwucherte Labyrinth der feinen Gesellschaft und manchmal
einfach nur in ein Detail, über das sich möglicherweise noch nie zuvor jemand einen
Gedanken gemacht hat.
Und sollten wir am Ende unseres Menschseins das Schicksal mit den Dinosauriern teilen
müssen – immer in der Annahme, wir seien nicht deren Wiedergeburt – war, ist und bleibt
womöglich wirklich „Ois für d´Katz´“?

Karten gibt es noch im Vorverkauf beim SC Pfettrach unter der Telefonnummer 0871-
9538880 und bei der Ticketstelle der Landshuter Zeitung.

Mehr zu „Da Bertl & i“ unter www.dabertlundi.de

Klaus-Fischer-Fussballschule zu Gast beim SCP

Mit Begeisterung und viel Ehrgeiz bei der Sache sind seit Montag , den 27. August insgesamt 41 Jungen und Mädchen in der  traditionellen Klaus Fischer-Fußballschule, die in diesen Sommerferien unter anderem in Pfettrach bei Landshut Station macht. Die umfangreichen organisatorischen Voraussetzungen für  den reibungslosen Ablauf schufen seit langem der gastgebende SC Pfettrach unter der Regie von Jugendleiter Michael Burger.

Anlässlich der Eröffnung begrüßte Willi Stanglmayr in seiner Eigenschaft als zweiter Vorsitzender des SCP Bernhard Wimmer und Stefanie Gahr vom Hauptsponsor Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding, die Eheleute Smith (Augustlhof), Rechtsanwalt Dr. Rüdiger Blass und Roman Schauer von der Firma Schauer Gülle- und Landtechnik GmbH als weitere Sponsoren. Daneben galt der Dank für die Unterstützung den Firmen Frank Beton- und Schüttguttransporte, Edeka Pömmerl, Metzgerei Detterbeck und D.I.L. Dienstleistungs-Interessengemeinschaft Altdorf sowie dem 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Altdorf Helmut Maier, der am Dienstag die Fußballschule besuchte und auch am Schlusstag anwesend sein wird. Unterdessen erinnerte der 45fache Ex-Nationalspieler Klaus Fischer die jungen Teilnehmer vor der Arbeit auf dem Platz an die Grundregeln des Fußballs wie sauberes Ballstoppen, richtiges Laufen mit dem Ball oder das saubere Passspiel. Von „fußballerischen Trockenübungen“ hielt die Legende des FC Schalke 04 dagegen weniger: „Wichtig für die Kinder ist vor allem das Üben mit dem Ball.“ Speziell dies lebt Klaus Fischer den Nachwuchskickern in diesen Tagen intensiv vor und wird dabei vom ehemaligen Ex-Profi Frank Schulz (unter anderem VfL Bochum und Eintracht Frankfurt), den bekannten niederbayerischen Fußballlehrern Helmut „Hele“ Wirth und Klaus Jungiereck sowie dem in Pfettrach beheimateten Kapitän des Landesligisten FC Dingolfing, Sebastian Lackermeier, tatkräftig unterstützt. Diese sorgen in erster Linie  dafür, dass die Kids richtig Spaß am Umgang mit dem runden Leder haben. Mit Eifer wird vornehmlich das Torschusstraining absolviert und längst freut man sich auf das abschließende Turnier am Donnerstag, wo die Buben und Mädchen als Spieler des FC Barcelona, Real Madrid oder FC Bayern München in Aktion treten dürfen.

Hier der Link zum Bericht bei fupa.net

SCP sucht Nachwuchskicker

Sportclub sucht Nachwuchskicker

Der SC Pfettrach will bei den Jugendlichen aller Altersklassen das Interesse für den Fußballsport neu oder wieder wecken. Darum folgende Einladung an alle am Fußballsport interessierten Kinder und Jugendliche und deren Eltern:

Schaut doch mal ganz unverbindlich beim Training vorbei. Von Frühjahr bis Herbst wird auf dem Sportplatz an der Talstraße trainiert. In den Wintermonaten gehen wir in die Turnhallen nach Altdorf. Schaut euch die Trainer, die Mannschaft, unter denen ihr bestimmt auch den einen oder anderen Klassenkameraden oder Kindergartenfreund finden werdet an und macht einfach mal mit, um zu sehen, ob ihr vielleicht Spaß an diesem Sport findet. Bis unter 13 Jahre können auch Mädchen problemlos bei den Jungs mitspielen und sind herzlich willkommen.

Der Spaß am Sport ist bei uns nämlich das wichtigste. Und nicht nur beim Training und im Spielbetrieb, sondern auch außerhalb der Trainings- und Spielzeiten treffen wir uns hin und wieder zu gemeinsamen Aktivitäten.

Ihr seht also, bei uns ist einiges geboten. Es würde uns freuen, wenn ihr mal vorbeischauen würdet. Wir sind auch niemanden böse, wenn er/sie doch keinen Gefallen am Fußball findet, aber versucht es mal.

Trainingszeiten und alles Weitere erfahrt ihr bei Jugendleiter Michael Burger unter Tel. 08704/9299950 o. Handy 0178/1814233

Sport und Spaß im Rahmen des Sommerfests

Sport und Spaß im Rahmen des Sommerfests

Am vergangenem Wochenende feierte der SC Pfettrach sein traditionelles Sommerfest

Pfettrach. Am vergangenen Sonntag, dem 1. Juli, feierte der SC Pfettrach unter der Schirmherrschaft des zweiten und dritten Bürgermeisters der Marktgemeinde Altdorf Helmut Meier und Georg Wild sein traditionelles Sommerfest.

Bei herrlichen Sommerwetter begann das Fest mit einem Familiengottesdienst am Sportgelände. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst durch den Kinderchor. Anschließend bot der SC Pfettrach wieder den traditionellen Mittagstisch an, der von der örtlichen Bevölkerung gut angenommen wurde. Als ersten Programmpunkt am Nachmittag hatten um 13 Uhr die Mini Girls des SC Pfettrach ihren großen Auftritt. Unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer lieferten sie eine großartige Tanzeinlage ab. Direkt im Anschluß bildete das E-/F-Jugendturnier einen weiteren Programmpunkt. Beide Turniere lieferten tolle Spiele und die zahlreich vertretenen Väter und Mütter der Kids konnten bei dem herrlichen Wetter mit ihren Sprößlingen mitfiebern. Das F-Jugendturnier entschied die DJK Altdorf für sich. Auf den Plätzen folgten Furth, der SCP, Schmatzhausen und Obersüßbach. Bei der E-Jugend holte sich der SC Pfettrach den Turniersieg vor Furth, Schmatzhausen,Oberglaim und Hornbach. Schirmherr Georg Wild durfte bei der anschließenden Siegerehrung jedem der Kinder einen kleinen Pokal überreichen. Das traditionelle Beachvolleyballturnier der Pfettrach Pandas mußte leider aufgrund von zu wenigen Teilnehmermannschaften abgesagt werden. Bei den Gemeindemeisterschaft der Stockschützen wiederholte der Vorjahressieger, die „Ü146“ seinen Erfolg und ließ alle anderen „Moaschaften“ hinter sich. Auf den Plätzen folgte die SPD, der Stockschützen Pfettrach II, die Freizeitschützen Altdorf, das Team Hasenstüberl sowie die Stockschützen Pfettrach I. Schirmherr Helmut Meier nahm im Zeltvorbau die Siegerehrungen vor und überreichte den Siegerteams Brotzeitkörbe.

Um 16 Uhr spielte die erste Seniorenmannschaft des SCP im Rahmen des Toto Pokals gegen den SC Weihmichl. Die Schützlinge von Spielertrainer Miso Kosic mußten sich in diesem Derby dem Rivalen aus Weihmichl leider am Ende doch deutlich mit 4:1 geschlagen geben.

Am Abend nahmen die Feierlichkeiten bei geselligen Beisammensein im Zeltvorbau ihren Ausklang.

 

Vorbereitungen zum 11. Pfettrachtaler Lauf laufen auf Hochtouren

Nach einjähriger Pause fiebern die Organisatoren dem Ereignis wieder entgegen

Pfettrach. Am 20. Oktober 2012 ist es wieder soweit: Der SCP veranstaltet nach einjähriger Pause dann zum nunmehr elften Mal unter der Schirmherrschaft von Kreis- und Marktgemeinderat Willi Gürtner den Pfettrachtaler Lauf.

Das Organisationsteam um Peter Huber steckt voll in den Vorbereitungen auf den sportlichen Höhepunkt der Laufabteilung. Nach der erfolgreichen Erweiterung des Events um den Mountainbike Trail in den vorangegangenen Jahren wird dieser auch heuer das Programm bereichern. Die Attraktivität der Veranstaltung sowie der sportliche Anreiz ist mittlerweile so groß, daß Peter Huber immer größere Probleme bekommt sein Organisationsteam zusammenzuhalten. „Manche würden lieber mitlaufen oder sich aufs Mountainbike schwingen, anstelle sich in den Dienst der Organisatoren zu stellen.“ meint Peter, „Zudem erfordert die Organisation enormen zeitlichen Einsatz.“ Aus diesem Grund sei die Pause 2011 einfach mal notwendig gewesen.

Aber am Ende herrschte dann doch der Teamgeist und der Wille dieses Jahr wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Die Halbmarathonstrecke wird wieder offiziell vermessen und stellt mit seinem Streckenprofil einen echten Gradmesser für die ambitionierten Läufer dar. Daneben wird es wieder einen Mountainbike Trail mit einem 20km Rundkurs durch das Pfettrachtal und dessen Höhenzüge geben. Start und Ziel wie immer im Stadionrund an der Talstraße.

Der SC Pfettrach will mit seinem Programm aber nicht nur die regionalen Spitzensportler adressieren sondern will vor allem auch Hobbyläufer und Mountainbiker sowie Familien für den Lauf- und Mountainbikesport begeistern. Dazu werden neben der Halbmarathonstrecke und dem 40km Mountainbike Trail auch Laufstrecken über 5.500m und 10.000m sowie eine einfache Mountainbikerunde über 20km angeboten. Und auch an die Jugendlichen und Kinder wird wieder gedacht. In dieser Wertung kann in den Läufen über 400m, 800m und 2.000m gestartet werden. Die Kleinsten (bis 6 Jahre) können in der 400m Distanz in Begleitung ihrer Eltern an den Start gehen. Für die Nordic Walker/Walker wird ein 9,5km Rundkurs angeboten.

Als neues Highlight erfolgt die Zeitmessung dieses Jahr erstmals über Schuhtransponder. Damit ist Spannung für den Zieleinlauf garantiert. Außerdem kann dadurch die echte Nettozeit ausgewiesen werden. Für die Organisatoren eine neue Herausforderung der sich das Team um Peter Huber aber gerne Stellt.

Das umfangreiche Programm des Pfettrachtaler Laufs kann jedes Jahr nur Dank zahlreicher Sponsoren so attraktiv gestaltet werden. Daher ist das Organisationsteam mit Hochdruck daran diese so notwendige Unterstützung auch dieses Jahr sicherzustellen. Ein Punkt ist schon sicher: Jeder Teilnehmer wird wieder ein tolles T-Shirt vom Laufevent erhalten.

Neben den sportlichen Aktivitäten wird es darüber hinaus wieder jede Menge an Information und Kurzweil im Stadionrund geben – da ist sich das Orgateam sicher.

Alle Informationen zum Lauf stehen auch auf der Webseite des SCP unter http://www.sc-pfettrach.de abrufbereit zur Verfügung. Dort wird auch in Kürze die Online Anmeldung möglich sein. Für weitere Fragen können sich Interessierte an den Abteilungsleiter der Laufabteilung des SCP, Peter Huber (08704/8477) wenden. Den Mountainbikern steht Ralf Aigner (0871/1431766) Rede und Antwort.

Mountainbiker starten wieder

Mountainbiketreff!

Immer Dienstags  wird eine Runde zwischen 15 und 30 km geradelt. Die Touren sind für jeden halbwegs ambitionierten Moutainbiker zu schaffen. Es wird auf Jede und Jeden Rücksicht genommen. Treffpunkt ist  wieder ab 10. April 2018 hinter Ergolding in Richtung Gstaudach an der Feldwegkreuzung. Rückfragen an Ralf Aigner, Tel: 0871-1431766

MTB Freaks SC-Pfettrach

Jahreshauptversammlung des Sportclub – BLSV Vorgaben verlangten Beitragsanpassung

Pfettrach. Vergangenen Freitag fand im Sportheim des SC Pfettrach die Jahreshauptversammlung des Sportvereins statt.

Erster Vorsitzender Bartholomäus Paintner begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern besonders auch den Ehrenvorsitzenden Sepp Schlemmer, den 3. Bürgermeister der Marktgemeinde Altdorf, Georg Wild sowie die Marktgemeinderätin Sabine Wimmer.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder nahm Bartl Paintner die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor. Im Anschluß berichtete er über einige Aktivitäten des zurückliegenden Vereinsjahres. Neben den traditionellen Veranstaltungen Sommerfest, Weihnachtsfeier und Christbaumversteigerung sowie das Fischessen am Aschermittwoch bildete im zurückliegenden Berichtsjahr die Ausrichtung des ersten Sommerlaufs im Rahmen des Sommerfests den Höhepunkt. Der Pfettrachtaler Lauf wurde nach einer schwierigen Entscheidung 2011 ausgesetzt. Für dieses Jahr kündigte Bartl Paintner an das der Lauf wieder stattfinden wird. Das Organisationsteam um Peter Huber arbeite bereits mit Hochdruck an den Vorbereitungen für das Event, das am 20. Oktober stattfinden wird. Zur zuletzt ungeklärten Frage der Vereinsheimbewirtung konnte er der Mitgliederversammlung mitteilen, daß Christine und Jürgen Hähnel als Vereinswirte durch die Vorstandschaft eingesetzt wurden. Der 1. Vorsitzende schloss seinen Bericht mit einem Dank an seine Vorstandskollegen, Willi Stanglmayr, Wolfgang Will und Thomas Haselbeck, des Weiteren an die Ausschussmitglieder, die Marktgemeinde Altdorf und sämtliche ehrenamtlichen Helfer, die den Sportverein wieder das ganze Jahr so tatkräftig unterstützt haben.

Die Berichte der Abteilungsleiter gaben Einblicke in die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Abteilungen Fußball, AH Fußball, Jugend, Volleyball, Lauf, Eishockey, Stockschützen, Damengymnastik, Kinderturnen und Jazzdance.

Obwohl die Erste Fußballmannschaft des Vereins unter dem Trainer Miso Kosic und mit einer Reihe von Nachwuchsspielern aus den eigenen Reihen recht optimistisch in die Saison 2010/2011 gestartet war, blieb man eher hinter den Erwartungen. In der laufenden Saison 2011/2012 konnte sich das Team zwar stabilisieren und stellt eine der besten Abwehrreihen, doch zu oft wurden Punkte aufgrund mangelnder Cleverness und Erfahrung abgegeben, so daß man derzeit im hinteren Tabellenfeld rangiert. Insgesamt sieht die Zukunft der Fußballabteilung nicht rosig aus, da der Spielerkader doch eher dünn ist. Mittel- bis Langfristig ist aus Sicht der Abteilung eine Kooperation mit Nachbarvereinen unabdingbar, soll der Spielbetrieb aufrecht erhalten bleiben. Kontakte würde hierzu bereits geknüpft.

Große Erfolge konnten die Stockschützen verzeichnen, die trotz angespannter Personalsituation wieder zahlreiche Turniere spielten und mit ihrer ersten Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga schafften. Der Dank ging an dieser Stelle von Abteilungsleiter Wolfgang Junger an die Ü146, ohne deren Engagement der Spielbetrieb nicht mehr zu meistern sei.

Anschließend trug Kassier Wolfgang Will den Kassenbericht vor und teilte mit, dass die Jahresbilanz 2011 mit einem Plus abgeschlossen werden konnte, was sich auf den Vermögensstand positiv auswirkt. Nach den Ausführungen der Kassenprüfer und der Entlastung der Vorstandschaft erklärte 1. Vorsitzender Bartl Paintner der Mitgliederversammlung die Hintergründe für die aus Sicht der Vorstandschaft unumgängliche Beitragsanpassung. Um die Förderfähigkeit seitens des BLSV Aufrecht zu erhalten, müssten die Beiträge in allen Kategorien angehoben werden, da diese aktuell unter den Mindestbeiträgen des BLSV lägen. Nach kurzer Diskussion nahm die Mitgliederversammlung die vom Vorstand vorgeschlagenen Beitragsanpassungen mit nur einer Gegenstimme an.

Im Anschluß an diesen Tagesordnungspunkt wurden Anfragen aus der Mitgliederversammlung behandelt. Dabei wurde die aktuelle Regelung zu den Öffnungszeiten des Sportheims von einigen Mitgliedern kritisiert. 1. Vorsitzender Bartl Paintner nahm die Kritikpunkte auf und verwies auf die kommende Ausschußsitzung in der mit allen Abteilungsvertretern dieses Thema nochmal entsprechend diskutiert und eine für alle Mitglieder zufriedenstellende Lösung gefunden werde. Nach einem Schlußwort vom 3. Bürgermeister Georg Wild, der sich für das Engagement des Vereins bedankte und betonte, daß der SC Pfettrach in seinen Augen ein Verein mit Herz sei, der sich seine Vielfalt bewahren solle, schloß Bartl Paintner die Mitgliederversammlung.

Bayerische Orientierungslauf-Meisterschaften in Pfettrach

Am Wochenende 24./25. März werden Bayerns beste Orientierungsläufer in Pfettrach zu Gast sein, um die Landesmeister über die Langdistanz zu ermitteln und sich in einem weiteren BayernCup-Lauf über die Mitteldistanz zu messen.

Als Gelände für die beiden Wettbewerbe, zu denen rund 120 bis 150 Teilnehmer erwartet werden, hat der ausrichtende Orientierungslaufverein Landshut das Pfettracher Holz und das Buchholz ausgewählt. Der SC Pfettrach wird für das Veranstaltungs-Wochenende sein Vereinsheim als Wettkampfzentrum und Zielareal zur Verfügung stellen.
An beiden Tagen gibt es für Interessierte die Möglichkeit, in Einsteiger-Kategorien einmal den Orientierungslauf (kurz: OL), die attraktive Natursportart mit Karte und Kompass, selbst auszuprobieren.

Mitglieder des SC Pfettrach können in den Rahmen- oder Nachwuchskategorien startgeldfrei teilnehmen, sofern die Anmeldung rechtzeitig bis zum Meldeschluss 12.03.2012 erfolgt. In begrenztem Umfang ist gegen geringe Nachmeldegebühr auch Direktanmeldung vor Ort möglich.

Alle weiteren Informationen zum OL-Wochenende in Pfettrach und zur Sportart Orientierungslauf allgemein sind unter www.ol-landshut.de zu finden. Fragen zur Veranstaltung und Meldungen können an Ralph Körner vom OLV Landshut unter info@ol-landshut.de gerichtet werden.