Aktuellste Nachrichten
0

Langsam warm machen: Auf geht’s zum 16. Pfettrachtaler Lauf & MTB Trail am 21. Oktober

Pfettrach. Eines der größten Breitensportevents im Landkreis wirft seinen Schatten voraus. Am 21. Oktober freuen sich die Organisatoren des Pfettrachtaler Laufs zum bereits 16. Mal auf sportbegeisterte Mountainbiker, Läufer und […]

Pfettrach. Eines der größten Breitensportevents im Landkreis wirft seinen Schatten voraus. Am 21. Oktober freuen sich die Organisatoren des Pfettrachtaler Laufs zum bereits 16. Mal auf sportbegeisterte Mountainbiker, Läufer und Walker, die das besondere familiäre Flair der Veranstaltung genießen aber sich auch der sportlichen Herausforderung stellen wollen.
Das Team um die Cheforganisatoren Peter Huber, Wolfgang Will, Markus Kronawitter und Ralf Aigner arbeitet mit Hochtouren an der Vorbereitung eines der größten Lauf- und Mountainbike Events in der Region. Das bewährte Konzept der letzten Jahre wird beibehalten und gewohnt zuverlässig und mit viel Leidenschaft umgesetzt. Aber dieses Jahr setzt das Organisationsteam noch einen drauf und bietet erstmals auch Inliner Begeisterten die Möglichkeit das besondere Flair der Veranstaltung und das schöne Pfettrachtal zu genießen. Dazu wird es eine 10 Kilometer lange asphaltierte Strecke entlang der Pfettrach zwischen Pfettrach und Furth geben. Die Mountainbike-Strecken (20 Kilometer/40 Kilometer) ebenso wie die Laufstrecken (5,5 Kilometer oder 10 Kilometer beziehungsweise der Halbmarathon) bieten sportliche Herausforderungen für Amateursportler, sind aber auch für weniger Trainierte und Freizeitsportler durchaus machbar. Kinder, Schüler und Jugendliche können sich über die Distanzen 400, 800 und 2000 Meter, die alle weitgehend am und um das Sportgelände des SC Pfettrach stattfinden, messen. Für die längeren Laufdistanzen beziehungsweise den 9,5 Kilometer Rundkurs der Nordic Walker geht es dann wieder in das Pfettrachtal.
Alle Teilnehmer erhalten als Belohnung und Ansporn gleichermassen ein T-Shirt . Die Kinder und Jugendlichen Teilnehmer der 400, 800 und 2000 Meter Wettbewerbe erhalten Medaillen sowie Pokale und Urkunden vor Ort für die ersten Plätze. Die drei Erstplazierten des Halbmarathon erhalten einen Geldpreis. Auf die Sieger der 10 und 5,5 Kilometer Läufe warten Sachpreise. Weitere Preise gibt es jeweils für die Altersklassensiege. Also: Anmelden und langsam warm machen! Wer sich dazu schon mal auf die Strecken begeben will kann am Schnupperlauf am 7. Oktober um 15 Uhr teilnehmen. Treffpunkt am Sportheim an der Talstrasse in Pfettrach.
Unter http://lauf.sc-pfettrach.de/start/ kann man sich online für dieses Großereignis anmelden. Streckenprofile und weitere Detailinformationen erhalten Interessierte ebenfalls auf dieser Webseite.

 

0

16. Pfettrachtaler Lauf – Plakat ist da!

Lauf_plakat_2017

0

Gelungenes Sommerfest des Sportclub

Pfettrach. Am vergangenen Wochenende feierte der SC Pfettrach unter der Schirmherrschaft des ersten Bürgermeister Helmut Meier sein traditionelles Sommerfest. Bereits am Samstag eröffneten die D-Junioren mit ihrem Turnier das Fest. […]

Pfettrach. Am vergangenen Wochenende feierte der SC Pfettrach unter der Schirmherrschaft des ersten Bürgermeister Helmut Meier sein traditionelles Sommerfest.

Bereits am Samstag eröffneten die D-Junioren mit ihrem Turnier das Fest. Den Turniersieg holte sich die DJK Altdorf vor dem SC Pfettrach, der DJK Altdorf III und Schmatzhausen. Am Abend bestritten die AH Mannschaften des SC und der DJK Altdorf ihr fast schon traditionelles Derby, das die Hausherren mit 2:1 für sich entschieden. Das Fest startete am Sonntag mit einem Festgottesdienst mit musikalischer Begleitung am Sportgelände. Anschließend bot der SC Pfettrach wieder den traditionellen Mittagstisch an, der von der örtlichen Bevölkerung gut angenommen wurde. Direkt im Anschluß eröffnete das E- und F-Jugendturnier den sportlichen Reigen. Beide Turniere lieferten tolle Spiele und die zahlreich vertretenen Väter und Mütter der Kids konnten bei besten Fußballwetter mit ihren Sprößlingen mitfiebern. Das F-Jugendturnier entschied die DJK Altdorf I für sich. Auf den Plätzen folgten die DJK Furth, dem SC Pfettrach und der DJK Altdorf II. Bei der E-Jugend holte sich die DJK Furth den Turniersieg vor Pfettrach und Altdorf. Neben dem fussballerischen Treiben fanden auf den Stockbahnen die Gemeindemeisterschaft der Stockschützen statt. Das traditionelle Beachvolleyballturnier der Pfettrach Panasonic musste leider witterungsbedingt ausfallen. Am Abend nahmen die Feierlichkeiten bei geselligen Beisammensein im Zeltvorbau ihren Ausklang.

E- und F-Jugend I - Sonntag - Sommerfest 2017 Stockschützen - Sommerfest 2017 D-Jugend - Samstag - Sommerfest 2017

0

Sommerfest SC Pfettrach 2017 – E/D Jugend Turnier

Beim Sommerfest-Turnier der E/D Jugend am heutigen 1.7 haben unsere D-Junioren den sehr guten 2. Platz von 4 Mannschaften errungen.
Es herrschte gute Stimmung und für kulinarisches wurde auch excellent gesorgt.
IMG_0864 IMG_0867 IMG_0871 IMG_0874 IMG_0875 IMG_0878 IMG_0879 IMG_0886 IMG_0887 IMG_0888 IMG_0890 IMG_0894 IMG_0895 IMG_0896 IMG_0897 IMG_0898 IMG_0899 IMG_0900 IMG_0901 IMG_0902 IMG_0903 IMG_0846 IMG_0847 IMG_0851 IMG_0852 IMG_0853 IMG_0855 IMG_0856 IMG_0857 IMG_0863

0

Sommerfest 2017

Am 1. und 2. Juli findet wieder das traditionelle Sommerfest des SC Pfettrach am Sportgelände statt.

Am Samstag startet das Sommerfest mit dem D-Jugendturnier. Anschließend bestreitet die AH-Fußballmannschaft ein Freundschaftsspiel gegen die DJK Altdorf. Am Sonntag findet dann das Hauptprogramm statt. Nach dem Festgottesdienst um 10.30 Uhr mit musikalischer Begleitung lädt der SC Pfettrach die Bevölkerung zum Mittagstisch ein. Anschließend starten ab 13 Uhr die sportlichen Aktivitäten. Zum einen werden auf den neuen Stockbahnen wieder die Gemeindemeisterschaften im Stockschießen ausgetragen. Auf dem Hauptplatz rollt der Ball bei den Turnieren der F- und E-Jugendmannschaften. Die Pfettrach Pandas richten wieder ihr Beachvolleyballturnier aus. Zum Abschluß der sportlichen Aktivitäten bestreitet die Erste Mannschaft um 17 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen den SV Ohu-Ahrain bevor dann der Tag mit den Siegerehrungen im Zeltanbau ausklingt. Wie immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt! Auf ihren Besuch freut sich der SC Pfettrach!

0

16. Pfettrachtaler Lauf – der Flyer ist da!

Der aktuelle Flyer zum 16. Pfettrachtaler Lauf & MTB Trail mit allen Detailinfos ist da!

Zum Download geht’s HIER

0

Save the date! 16. Pfettrachtaler Lauf & MTB Trail am 21. Oktober

Unbedingt im Kalender den 21. Oktober dick markieren und sich so eines der größten Breitensportevents im Landkreis vormerken! Denn an diesem Datum freuen sich die Organisatoren des Pfettrachtaler Laufs zum […]

Unbedingt im Kalender den 21. Oktober dick markieren und sich so eines der größten Breitensportevents im Landkreis vormerken! Denn an diesem Datum freuen sich die Organisatoren des Pfettrachtaler Laufs zum bereits 16. Mal auf sportbegeisterte Mountainbiker, Läufer und Walker, die sich der Herausforderung des anspruchsvollen Streckenprofils im schönen Pfettracher Tal stellen wollen.
Das Team um die Cheforganisatoren Peter Huber, Wolfgang Will, Markus Kronawitter und Ralf Aigner arbeitet mit Hochtouren an der Vorbereitung eines der größten Lauf- und Mountainbike Events in der Region. Das bewährte Konzept der letzten Jahre wird beibehalten und gewohnt zuverlässig und mit viel Leidenschaft umgesetzt. Aber dieses Jahr setzt das Organisationsteam noch einen drauf und bietet erstmals auch Inliner Begeisterten die Möglichkeit das besondere Flair der Veranstaltung und das schöne Pfettrachtal zu genießen. Dazu wird es eine 10 Kilometer lange asphaltierte Strecke entlang der Pfettrach zwischen Pfettrach und Furth geben. Die Mountainbike-Strecken (20 Kilometer/40 Kilometer) ebenso wie die Laufstrecken (5,5 Kilometer oder 10 Kilometer beziehungsweise der Halbmarathon) bieten sportliche Herausforderungen für Amateursportler, sind aber auch für weniger Trainierte und Freizeitsportler durchaus machbar. Kinder, Schüler und Jugendliche können sich über die Distanzen 400, 800 und 2000 Meter, die alle weitgehend am und um das Sportgelände des SC Pfettrach stattfinden, messen. Für die längeren Laufdistanzen beziehungsweise den 9,5 Kilometer Rundkurs der Nordic Walker geht es dann wieder in das Pfettrachtal.
Alle Teilnehmer erhalten als Belohnung und Ansporn gleichermassen ein T-Shirt . Die Kinder und Jugendlichen Teilnehmer der 400, 800 und 2000 Meter Wettbewerbe erhalten Medaillen sowie Pokale und Urkunden vor Ort für die ersten Plätze. Die drei Erstplazierten des Halbmarathon erhalten einen Geldpreis. Auf die Sieger der 10 und 5,5 Kilometer Läufe warten Sachpreise. Weitere Preise gibt es jeweils für die Altersklassensiege. Also: Termin in den Kalender eintragen und zeitig anmelden!
Unter http://lauf.sc-pfettrach.de/start/ können Sie sich demnächst online für dieses Großereignis anmelden. Streckenprofile und weitere Detailinformationen erhalten Interessierte ebenfalls auf dieser Webseite.

lauf2017_plakat

0

Führungsteam des Sportclub Pfettrach bestätigt

Vorstandschaft in Jahreshauptversammlung wiedergewählt

Vergangenen Freitag fand im Sportheim des SC Pfettrach die Jahreshauptversammlung des Sportvereins statt. Turnusgemäß standen auch die Neuwahlen der Vorstandschaft sowie weiterer Funktionsträger des Vereins auf dem Programm.
Erster Vorsitzender Bartholomäus Paintner begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern besonders auch den Ehrenvorsitzenden Sepp Schlemmer, Ehrenmitglied Georg Hohenester, den 2. Bürgermeister der Marktgemeinde Altdorf, Georg Wild sowie die Marktgemeinderäte Werner Meilinger, Hans Seidl und Sabine Wimmer.
Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder berichtete Bartl Paintner über einige Aktivitäten des zurückliegenden Vereinsjahres. Neben den traditionellen Veranstaltungen wie Sommerfest, Weihnachtsfeier und Christbaumversteigerung bildete im zurückliegenden Berichtsjahr der Pfettrachtaler Lauf im Oktober den Höhepunkt des Jahres. Mit über 800 Teilnehmern verzeichnete man bei der 15. Jubiläumsauflage die höchste Beteiligung seit Initiierung. Der Dank Paintners galt dabei dem Lauf-Orga-Team und den vielen weiteren Helfern für die professionelle Organisation. Der Termin für dieses Jahr steht auch schon fest: Am 21. Oktober 2017 heißt es wieder „Auf die Plätze, fertig, los!“ Die Neugestaltung des Thekenbereich im Sportheim und die damit einhergehende Küchensanierung stellten die größten Baumassnahmen dar, die Dank der großzügigen Unterstützung der Marktgemeinde und mit viel Engagement der Mitglieder so erfolgreich durchgeführt werden konnten.
Der 1. Vorsitzende schloss seinen Bericht mit einem Dank an seine Vorstandskollegen, Willi Stanglmayr, Wolfgang Will und Thomas Haselbeck, des Weiteren an die Ausschussmitglieder, die Marktgemeinde Altdorf und sämtliche ehrenamtlichen Helfer, die den Sportverein wieder das ganze Jahr so tatkräftig unterstützt haben ab.
Die Berichte der Abteilungsleiter gaben Einblicke in die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Abteilungen Fußball, Volleyball, Lauf, Eishockey, Stockschützen, Damengymnastik, Kinderturnen und Jazzdance. Darüber hinaus berichtete auch die Vereinsgruppierung AH Fußball über das abgelaufene Jahr. Im Bereich Seniorenfußball steht der Verein im Neuaufbau. Nach dem Weggang der nahezu kompletten Mannschaft aus der Vorsaison und dem Abstieg aus der Kreisklasse konnte man mit großem Einsatz und Willen den Spielbetrieb in dieser Saison aufrecht erhalten und versucht mit jungen Spielern langsam einen Neuaufbau. Dazu konnte man mit Matthias Holler einen engagierten neuen Trainer gewinnen, der zusammen mit Willi Stanglmayr das Projekt Seniorenfußball vorantreibt. Trotz hoher Niederlagen und teilweise mit nur acht Spielern hat man sich durchgebissen dadurch durchaus den Respekt und Anerkennung durch andere Vereine verdient.
Auch bei den Stockschützen gab es einen Umbruch. Nach dem Rücktritt von Wolfgang Junger als Abteilungsleiter leitet nun Josef Hammerl die Geschicke der Abteilung..
Anschließend trug Kassier Wolfgang Will den Kassenbericht vor und berichtete, dass sich der Verein als gesund und schuldenfrei bezeichnen kann. Dies wurde auch von den beiden Revisoren Rainer Max und Martin Ingerl so bestätigt. Nach der Entlastung der Vorstandschaft wurden unter der Leitung von Zweiten Bürgermeister Georg Wild die Neuwahlen durchgeführt. Dabei wurde von der Mitgliederversammlung das bestehende Führungsteam einstimmig wiedergewählt: Erster Vorstand Bartl Paintner, zweiter Vorstand Willi Stanglmayr, Kassier Wolfgang Will und Schriftführer Thomas Haselbeck. Als zweiter Kassier wurde Thomas Witt bestätigt. In den Vereinsauschuss gewählt wurden: Josef Schlemmer (1. Beisitzer) und Georg Hohenester (2. Beisitzer). Martin Ingerl und Rainer Max wurden wieder als Kassenprüfer bestellt. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Abteilungsleiter Matthias Holler und Florian Nagl (Fußball), Peter Huber (Laufabteilung), Josef Hammerl (Stockschützen) und Sabine Wimmer (Damengymnastik und Jazzdance) sowie Iris Wiesneth (Volleyball) und Thomas Witt (Eishockey). Jugendleiter ist wie bisher Michael Burger.
Der alte und neue erste Vorstand Bartl Paintner schloß die Mitgliederversammlung mit einem Dank und leitete damit in den gemütlichen Teil des Abends über.

001

0

Vormerken: 16. Pfettrachtaler Lauf am 21.10.2017!

lauf2017

0

2.Preisschafkopfturnier – Gemeinderat Hans Seidl an diesem Abend nicht zu schlagen!

Am vergangenen Samstag wurde beim Sportclub Pfettrach die Wiederauflage des Schafkopfturniers veranstaltet. Die beiden Organisatoren Werner Mandel und Wolfgang Will konnten bei guter Teilnahme Kartler aus Nah und Fern ins neu renovierte Sportheim begrüßen. Die Karlerfreunde lieferten sich sehr spannende und interessante Runden. Gespielt wurde mit der traditionellen langen Karte, 3 Runden a 20 Spiele nach den üblichen Regeln „a la FußballerSportheim“
Die gewohnt souveräne Moderation übernahm an diesem Abend Gemeinderat Hans Seidl, der die
Kartregeln und den Ablauf für alle Teilnehmer gut im Griff hatte, die Auswertung übernahm der 2.Vorsitzende Willi Stanglmayr. Es konnten bei diesem Turnier neben dem Hauptgeldpreis in Höhe von100 Euro noch zahlreiche Sachpreise übergeben werden.
Gewinner des Turniers war Hans Seidl mit 120 Punkten vor Anton Neumüller mit 109 Punkten. Auf den Plätzen folgten auf Rang 3 Jürgen Rösner (107 Punkte) vor Ulla Neuhof mit 99 Punkten. Die Tabelle von ganz hinten führte Horst Janker an (-94 Punkte), der als Trost für durchwegs schlechte Karten in den drei Runden einen schönen Sachpreis entgegennehmen konnte.
Das Turnier gewann allen Kartlerinnen und Kartlern sehr viel Spaß ab, es wurde dabei viel Lob an die gute Organisation, den schnellen und harmonischen Ablauf und der angenehmen Atmosphäre bescheinigt.
Ein erneute Wiederauflage im Jahre 2018 war anschließend auch das Thema bei den Veranstaltern vom SC Pfettrach; es folgten noch gesellige Stunden dabei wurde noch lange beim „nachkarten“ zusammengesessen.

Bild angenehme Karleratmosphäre

Siegerehrung - SCP 2017